0 0 0 0
0 0 0 0
0 0 0 0
0 0 0 0
0 0 0 0
0 0 0 0
0 0 0 0
0 0 0 0

Nutzungsbedingungen

  1. Das Reglement definiert die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Regeln und Verkaufsformen von AGRODOCTOR-PL sp. z o.o. mit Sitz in Krakau, Polen, über den Online-Shop agrodoctor.eu (im Folgenden "Online-Shop" genannt) und legt die Regeln und Bedingungen für die Erbringung kostenloser Dienstleistungen auf elektronischem Wege durch AGRODOCTOR-PL sp. z o.o. mit Sitz in Krakau, Polen fest.
Artikel 1 - Begriffsbestimmungen
  1. Verkäuferbüro - meint einen Ort für Kundendienst in: Modlnica (32-085), 5, Kwiatowa Str.
  2. Arbeitstage - mittlere Wochentage von Montag bis Freitag außer an Feiertagen.
  3. Lieferung - meint eine physische Handlung, bei der der Verkäufer dem Kunden über den Spediteur die in der Bestellung angegebenen Produkte zur Verfügung stellt.
  4. Spediteur - meint ein Kurierunternehmen, mit dem der Verkäufer bei der Lieferung von Produkten zusammenarbeitet.
  5. Kennwort - meint eine Folge von Buchstaben, Ziffern oder anderen Zeichen, die vom Kunden bei der Registrierung im Online-Shop ausgewählt wurden, um den Zugriff auf das Kundenkonto im Online-Shop zu sichern.
  6. Kunde - meint eine Person, der gemäß den Vorschriften und Gesetzen elektronische Dienstleistungen erbracht werden können oder mit der ein Kaufvertrag geschlossen werden kann.
  7. Verbraucher - meint eine natürliche Person, die mit einem Unternehmer ein Rechtsgeschäft abschließt, das nicht in direktem Zusammenhang mit ihrer Geschäftstätigkeit oder ihrem Beruf steht.
  8. Kundenkonto - meint die individuelles Benutzeroberfläche für jeden Kunden, die vom Verkäufer nach Registrierung des Kunden und Abschluss des Vertrags zur Bereitstellung des Kundenkontoservices eingerichtet wird.
  9. Unternehmer - meint jede natürliche Person, juristische Person oder Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, aufgrund des Gesetzes die Rechtsfähigkeit besitzt und in ihrem eigenen Namen handelt oder den Beruf ausübt.
  10. Reglement – meint diese Bestimmungen.
  11. Anmeldung - meint eine physische Handlung, die auf die in den Bestimmungen vorgeschriebenen Weise durchgeführt wird, um alle Funktionen des Online-Shops für den Kunden nutzbar zu machen.
  12. Verkäufer – meint AGRODOCTOR-PL sp. z o.o. mit Sitz in Krakau (30-081), Ul. Królewska 65A / 1, NIP (Steuernummer): 6772384564, REGON (Nationale Handelsregisternummer): 360226120, eingetragen im durch das vom Bezirksgericht Sródmieścia in Krakau XI.
    geführten Register der Unternehmer. Geführt in der Handelsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000533050 mit einem Grundkapital in Höhe von 250.000 PLN; E-Mail: shop@agrodoctor.eu und gleichzeitig der Inhaber des Online-Shops.
  13. Shop Webseite - meint Webseiten, unter denen der Verkäufer den Online-Shop führt, der unter der Domain agrodoctor.eu betrieben wird.
  14. Artikel - meint einen Artikel, den der Verkäufer über die Shop-Website präsentiert und der Gegenstand des Kaufvertrags sein kann.
  15. Langlebiges Medium – meint ein Material oder Gerät, das es dem Kunden oder Verkäufer ermöglicht, an ihn persönlich gerichtete Informationen so zu speichern, dass er über einen für Informationszwecke angemessenen Zeitraum auf diese Informationen zugreifen und sie unverändert wiedergeben kann.
  16. Kaufvertrag – meint einen Kaufvertrag, der im Fernabsatz gemäß den Bestimmungen von und zwischen dem Kunden und dem Verkäufer geschlossen wird.
Artikel 2 - Allgemeine Bestimmungen und Nutzung des Online-Shops
  1. Alle Rechte am Online-Shop, einschließlich Urheberrechten, geistigen Eigentumsrechten an dessen Namen, Internet-Domain, Shop-Webseite sowie Mustern, Formularen und Logos, gehören dem Verkäufer und dürfen nur wie in den Bestimmungen
    angegeben und in Übereinstimmung mit diesen verwendet werden.
  2. Der Verkäufer ist bestrebt, Internetnutzern den Zugang zum Online-Shop über alle gängigen Webbrowser, Betriebssysteme, Computertypen und Arten von Internetverbindungen zu ermöglichen. Der Verkäufer übernimmt keine Garantie und ist nicht dafür verantwortlich, dass jede Konfigurationsvariante elektronischer Geräte, die dem Internetbenutzer gehört, die Nutzung des Online-Shops ermöglicht. Technische Mindestanforderung für die Nutzung der Shop-Website gemäß dem vorstehenden Satz ist ein Webbrowser mit aktiviertem Javascript und installiertem Adobe Flash-Plugin ohne Systeme, die die Anzeige von Flash-Objekten sperren und "Cookies" akzeptieren.
  3. Der Verkäufer wendet einen Cookies-Mechanismus an, der - wenn der Kunde die Shop-Website nutzt - Cookies vom Server des Verkäufers auf der Festplatte des Endgeräts des Kunden speichert. Die Verwendung von "Cookies" soll den ordnungsgemäßen Betrieb der Shop-Webseite auf den Endgeräten des Kunden sicherstellen. Dieser Mechanismus zerstört nicht die Endgeräte des Kunden noch ändert er die Konfiguration der Endgeräte des Kunden oder der darauf installierten Software. Jeder Kunde kann die Cookies im Browser seines Endgeräts / seiner Endgeräte deaktivieren. Der Verkäufer weist jedoch darauf hin, dass das Ablehnen von Cookies zu Unannehmlichkeiten führen oder die Nutzung der Shop-Website verhindern kann.
  4. Um eine Bestellung im Online-Shop über die Shop-Website oder per E-Mail aufzugeben und die auf der Shop-Website verfügbaren Dienste zu nutzen, muss der Kunde ein aktives E-Mail-Konto haben.
  5. Um eine Bestellung im Online-Shop telefonisch aufzugeben, muss der Kunde über eine aktive Telefonnummer und ein aktives E-Mail-Konto verfügen.
  6. Dem Kunden ist es untersagt, illegale Inhalte einzugeben und den Online-Shop, die Shop-Website oder die durch den Verkäufer bereitgestellten kostenlosen Dienste in einer Weise zu nutzen, die gegen Gesetze, bewährte Praktiken oder die
     Persönlichkeitsrechte Dritter verstößt.
  7. Der Verkäufer erklärt, dass der öffentliche Charakter des Internets und die Nutzung elektronischer Dienste mit dem Risiko verbunden sein können, Kundendaten von Unbefugten zu erhalten und zu ändern. Daher sollte der Kunde geeignete technische Maßnahmen ergreifen, um die oben genannten Risiken zu minimieren. Insbesondere sollten sie Antivirenprogramme und Programme zum Schutz der Identität von Internetnutzern verwenden. Der Verkäufer wird den Kunden niemals auffordern, ihm in irgendeiner Form Zugang zum Passwort zu gewähren.
  8. Der Kunde darf die Ressourcen und Funktionen des Online-Shops nicht für kommerzielle Aktivitäten oder Aktivitäten nutzen, die die Interessen des Verkäufers verletzen würden.
Artikel 3 - Anmeldung
  1. Um ein Kundenkonto zu erstellen, muss der Kunde eine kostenlose Anmeldung vornehmen.
  2. Die Anmeldung ist erforderlich, um eine Bestellung im Online-Shop aufzugeben.
  3. Um sich anzumelden, muss der Kunde das vom Verkäufer auf der Shop-Website bereitgestellte Anmeldeformular ausfüllen und das ausgefüllte Formular per E-Mail an den Verkäufer weiterleiten, indem er eine entsprechende Funktion im Anmeldeformular auswählt. Bei der Anmeldung legt der Kunde ein individuelles Passwort fest.
  4. Während des Ausfüllens des Anmeldeformulars hat der Kunde die Möglichkeit, das Reglement zu lesen und dessen Inhalt zu akzeptieren, indem er das entsprechende Feld im Formular markiert.
  5. Während der Anmeldung kann der Kunde nach eigenem Ermessen der Verarbeitung seiner persönlichen Daten zu Marketingzwecken zustimmen, indem er ein entsprechendes Feld im Anmeldeformular markiert. In diesem Fall muss der Verkäufer den Zweck der Erhebung der personenbezogenen Daten des Kunden sowie die Datenempfänger, die dem Verkäufer bekannt sind oder von ihm erwartet werden, klar angeben.
  6. Die Zustimmung des Kunden zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken bedingt nicht den Abschluss eines Vertrages mit dem Verkäufer über die Erbringung einer Kundenkontodienstleistung auf elektronischem Wege. Die Einwilligung kann jederzeit durch Einreichung einer entsprechenden Erklärung des Kunden widerrufen werden. Eine solche Erklärung kann an die Adresse des Verkäufers gesendet werden, z.B. per E-Mail.
  7. Nach dem Absenden eines ausgefüllten Anmeldeformulars erhält der Kunde umgehend an die auf dem Anmeldeformular angegebene E-Mail-Adresse eine Anmeldebestätigung des Verkäufers. Mit Abschluss des Vertrages über die Erbringung des Kundenkontoservices auf elektronischem Wege erhält der Kunde Zugang zum Kundenkonto und das Recht, die bei der Anmeldung angegebenen Daten zu ändern.
Artikel 4 - Bestellungen
  1. Die auf der Shop-Webseite enthaltenen Informationen stellen kein Angebot des Verkäufers im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuchs dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, Angebote zum Abschluss des Kaufvertrags abzugeben.
  2. Der Kunde kann Bestellungen im Online-Shop über die Shop-Website oder per E-Mail 24 Stunden / 7 Tage die Woche aufgeben.
  3. Der Kunde kann zu den auf der Shop-Website angegebenen Zeiten und Tagen telefonisch Bestellungen im Online-Shop aufgeben.
  4. Der Kunde, der eine Bestellung über die Shop-Website aufgibt, stellt die Bestellung zusammen, indem er die gewünschten Produkte auswählt. Die Produkte werden der Bestellung hinzugefügt, indem Sie unter einem bestimmten Produkt, das auf der Shop-Website angezeigt wird, auf die Schaltfläche IN DEN WARENKORB klicken. Nachdem der Kunde die gesamte Bestellung zusammengestellt und im "WARENKORB" die Art und Weise der Lieferung und die Zahlungsweise angegeben hat, gibt er die Bestellung ab, indem er dem Verkäufer ein Bestellformular zusendet und auf der Website des Shops die Option "Bestellung bestätigen - Bestellung von" auswählt die Verpflichtung zu zahlen ". Vor jeder Übermittlung der Bestellung an den Verkäufer wird der Kunde über den Gesamtpreis für die ausgewählten Produkte und die Lieferung sowie über alle zusätzlichen Kosten informiert, die dem Kunden aufgrund des Kaufvertrags entstehen oder zu denen diese Kosten hinzukommen. Falls die Versandkosten nicht im Voraus festgelegt sind, sendet der Verkäufer dem Kunden unter der E-Mail-Adresse Informationen zu den Versandkosten. Nach der Kostenaufstellung durch den Verkäufer sollte der Kunde den Verkäufer informieren oder dieser Kostenzustellung zustimmen.
  5. Der Kunde, der eine Bestellung telefonisch aufgibt, verwendet die vom Verkäufer auf der Shop-Website angegebene Telefonnummer. Der Kunde der telefonisch eine Bestellung aufgeben und muss dem Verkäufer den Namen der Produkte der auf der Shop-Website verfügbaren Produkten sowie die Anzahl der zu bestellenden Produkte mitteilen. Nach Abschluss der gesamten Bestellung hat der Kunde die Zahlungs- und Versandart auswählen sowie seine E-Mail-Adresse oder Korrespondenzadresse anzugeben. Bei jeder telefonischen Bestellung informiert der Verkäufer den Kunden über den Gesamtpreis der ausgewählten Produkte und die Gesamtkosten der ausgewählten Lieferart sowie über alle zusätzlichen Kosten, die der Kunde im Zusammenhang mit dem Vertrag zu zahlen hat.
  6. Nachdem der Kunde die Bestellung telefonisch aufgegeben hat, sendet der Verkäufer auf einem dauerhaften Medium eine E-Mail an die in den Kundeninformationen angegebene E-Mail-Adresse oder Korrespondenzadresse, die die Bestätigung der Bedingungen des Kaufvertrags enthält. Diese Bestätigung umfasst insbesondere: Spezifikation der Produkte, die Gegenstand des Kaufvertrages sind, deren Preis, Lieferkosten und Informationen über sonstige Kosten, die dem Kunden im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag entstehen.
  7. Der Kunde, der eine Bestellung per E-Mail aufgibt, sendet diese an die vom Verkäufer auf der Shop-Website angegebene E-Mail-Adresse. In der an den Verkäufer gesendeten E-Mail hat der Kunde insbesondere Folgendes anzugeben: Name oder ID der Produkte, Farbe und Menge der auf der Shop-Website präsentierten Produkte sowie die Kontaktdaten des Kunden.
  8. Nach Erhalt der in Artikel 4.7 genannten E-Mail vom Kunden sendet der Verkäufer dem Kunden eine Antwort-E-Mail mit den Anmeldedaten, dem Preis der ausgewählten Produkte und möglichen Zahlungsarten, Lieferart und -kosten sowie Informationen über etwaige zusätzliche Zahlungen, die dem Kunden aus dem Kaufvertrag entstehen. Die E-Mail enthält auch Informationen über aus dem Abschluss des Kaufvertrags per E-Mail entstehende Verpflichtung des Kunden zur Bezahlung der bestellten Produkte. Auf der Grundlage der vom Verkäufer bereitgestellten Informationen kann der Kunde eine Bestellung aufgeben, indem er eine E-Mail an den Verkäufer sendet, in der ausgewählte Zahlungsweise und Art der Lieferung angegeben sind.
  9. Eine Bestellung bedeutet ein Angebot des Kunden an den Verkäufer, einen Kaufvertrag über die in der Bestellung enthalten Produkte abzuschließen.
  10. Nach der Bestellung sendet der Verkäufer eine Auftragsbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.
  11. Nach Bestätigung der Bestellung sendet der Verkäufer Informationen über die Annahme der Bestellung zur Ausführung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Informationen über die Annahme des Auftrags zur Ausführung stellen eine Erklärung des Verkäufers über die Annahme des in Artikel 4.9 genannten Angebots dar. Mit dem Eingang des Angebots beim Kunden kommt der Kaufvertrag zustande.
  12. Nach Abschluss des Kaufvertrags bestätigt der Verkäufer dem Kunden seine Geschäftsbedingungen, indem er sie auf einem dauerhaften Datenträger an die E-Mail-Adresse des Kunden oder schriftlich an die Adresse sendet, die der Kunde
     bei der Registrierung oder bei der Bestellung angegeben hat .
Artikel 5 - Zahlungen

1. Preise auf der Shop-Website, die neben einem bestimmten Produkt angezeigt werden, sind Bruttopreise und enthalten keine Angaben zu den Lieferkosten und sonstigen Kosten, die der Kunde aufgrund des Kaufvertrags zu zahlen hat. Darüber wird er bei der Auswahl der Versandart und bei der Aufgabe der Bestellung informiert.
2. Wenn die Lieferadresse außerhalb der Europäischen Union liegt, beinhaltet der Gesamtwert des Vertrags keine Gebühren und Steuern, die die Regierung des Landes nach Wohnort oder Sitz des Kunden erhebt. Der Kunde muss unter Umständen Gebühren,Steuern, Zölle gemäß den geltenden örtlichen Gesetzen entrichten.

3. Der Kunde kann für bestellte Produkte folgende Zahlungsarten wählen:

a) Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers (in diesem Fall wird die Ausführung der Bestellung eingeleitet, nachdem der Verkäufer dem Kunden eine Bestätigung über die Annahme der Bestellung gesendet hat und sobald das Geld dem Bankkonto des Verkäufers gutgeschrieben wurde);

b) Kartenzahlung oder Überweisung über das externe Zahlungssystem Dotpay.pl, das von Dotpay Sp. z o.o. mit Sitz in Krakau betrieben wird (in diesem Fall wird die Ausführung der Bestellung eingeleitet, nachdem der Verkäufer dem Kunden eine Bestätigung über die Annahme der Bestellung und nach Erhalt der Bestätigung über den erfolgreichen Zahlungabschluß vom Dotpay.pl-System erhalten hat);

c) Überweisung durch das externes Zahlungssystem PayPal, das von PayPal (Europe) S.à rl & Cie, S.C.A. mit Sitz in Luxemburg betrieben wird. (in diesem Fall wird die Ausführung der Bestellung eingeleitet, nachdem der Verkäufer dem Kunden eine Bestätigung über die Annahme der Bestellung gesendet hat und nachdem er Informationen über den erfolgreichen Zahlungsabschluss vom PayPal-System erhalten hat).

4. Der Kunde wird vom Verkäufer auf der Shop-Website über die Frist informiert, innerhalb derer er verpflichtet ist, die Zahlung für die Bestellung in Höhe des Betrags zu leisten, der sich aus dem abgeschlossenen Kaufvertrag ergibt.

5. Wenn der Kunde die Zahlung nicht innerhalb der in Artikel 5.4 genannten Frist leistet, gibt der Verkäufer dem Kunden eine zusätzliche Frist für die Zahlung bekannt und informiert den Kunden auf einem dauerhaften Datenträger über diese Frist. Zu den Angaben über eine Nachfrist für die Zahlung gehört auch die Angabe, dass der Verkäufer nach Ablauf dieser Frist vom Kaufvertrag zurücktritt. Nach Ablauf der zweiten Zahlungsfrist übermittelt der Verkäufer dem Kunden auf einem dauerhaften Datenträger eine Erklärung zum Rücktritt vom Vertrag gemäß Artikel 491 des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

Artikel 6 - Lieferung
  1. Der Verkäufer verpflichtet sich Lieferungen nach Europa, die USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, den Nahen Osten - Indien, Afrika - Ozeanien ausführen.
  2. Der Verkäufer liefert die Produkte, die Vertragsgegenstand sind, ohne Mängel.
  3. Der Verkäufer veröffentlicht auf der Webseite des Shops die Anzahl der Arbeitstage, die für die Ausführung der Lieferung und Bestellung benötigt werden.
  4. Die auf der Shop-Webseite angegebene Ausführungsfrist für Lieferung und Bestellung wird in Arbeitstagen gemäß Artikel 5.3 berechnet.
  5. Die bestellten Waren werden dem Kunden über den Spediteur an die auf dem Bestellformular angegebene Adresse geliefert.
  6. Am Versandtag der Waren bestätigt der Verkäufer dem Kunden den Versand per E-Mail.
  7. Der Kunde hat die gelieferte(n) Ware(n) in Anwesenheit des Kurierangestellten in üblicher für Lieferungen dieser Art Zeit und Weise zu untersuchen. Bei Feststellung von Mängeln oder Schäden an der Sendung ist der Besteller berechtigt, vom Angestellten des Spediteurs die Erstellung eines entsprechenden Berichts zu verlangen.
  8. Der Verkäufer legt der Sendung, auf Wunsch des Kunden eine Quittung oder eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer für die gelieferten Produkte bei.
  9. Bei Nichantreffen des Kunden an der Adresse, die der Kunde bei der Bestellung als Lieferadresse angegeben hat, hinterlässt der Mitarbeiter des Lieferanten eine Nachricht oder versucht, den Kunden telefonisch zu kontaktieren, um einen Zeitpunkt zu vereinbaren, zu dem der Kunde anwesend sein kann. Wenn der Spediteur die bestellten Waren an den Online-Shop zurücksendet, wird der Verkäufer den Kunden per E-Mail oder Telefon kontaktieren, um Zeitpunkt und Kosten einer erneuten Lieferung zu vereinbaren.
Artikel 7 - Gesetzliche Gewährleistung

1. Der Verkäufer garantiert die Lieferung der Waren frei von physischen und rechtlichen Mängeln. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Kunden, wenn das Produkt physische oder rechtliche Mängel aufweist (gesetzliche Garantie).

2. Sollte die Ware Defekte aufweisen, hat der kann der Kunde:

a) eine Erklärung zur Preisminderung oder zum Rücktritt vom Kaufvertrag abgeben, es sei denn, der Verkäufer ersetzt das mangelhafte Produkt unverzüglich und ohne übermäßige Unannehmlichkeiten für den Kunden durch ein nicht mangelhaftes Produkt oder beseitigt den Mangel. Diese Einschränkung gilt nicht, wenn das Produkt bereits vom Verkäufer ersetzt oder repariert wurde oder wenn der Verkäufer die Verpflichtung zum Ersatz des Produkts durch ein nicht defektes Produkt erfüllt oder den Defekt beseitigt hat. Der Kunde kann anstelle der Beseitigung des den Ersatz des Produkts durch ein nicht fehlerhaftes Produkt verlangen oder anstelle des Ersatzes des Produkts die Beseitigung des Mangels verlangen, es sei denn, das Produkt entspricht dem Vertrag auf eine Weise oder es ist unmöglich oder würde überhöhte Kosten im Vergleich zu der vom Verkäufer vorgeschlagenen Art und Weise erfordern. Bei der Beurteilung, ob die Kosten überhöht sind, werden der Wert des mangelfreien Produkts, die Art und Bedeutung des festgestellten Mangels sowie die Unannehmlichkeiten berücksichtigt, die dem Kunden im Falle einer anderen Art der Zufriedenheit des Kunden entstehen Anspruch.

b) Ersatz des mangelhaften Produkts durch ein nicht mangelhaftes Produkt oder Beseitigung des Mangels verlangen. Der Verkäufer wird das mangelhafte Produkt durch ein nicht mangelhaftes ersetzen oder den Mangel innerhalb einer angemessenen Zeit ohne übermäßige Unannehmlichkeiten für den Kunden beseitigen. Der Verkäufer kann es ablehnen, die Forderung des Kunden zu erfüllen, wenn es nicht möglich ist, das fehlerhafte Produkt in der vom Kunden gewählten Weise vertragsgemäß zu machen, oder wenn im Vergleich zu der anderen möglichen Art der vertragsgemäßen Ausführung des Produkts überhöhte Kosten anfallen würden. Die Kosten für Reparatur oder Ersatz gehen zu Lasten des Verkäufers.

3. Der Kunde, der die Rechte auf stillschweigende Gewährleistung ausübt, sendet das mangelhafte Produkt an die Adresse des Verkäufers. Ist der Kunde Verbraucher, so gehen die Versandkosten zu Lasten des Verkäufers.


4. Der Verkäufer haftet im Rahmen der stillschweigenden Gewährleistung, wenn ein physischer Mangel entdeckt wird, bevor zwei Jahre seit der Überlassung des Produkts an den Kunden vergangen sind. Der Anspruch auf Beseitigung des Mangels oder Ersatz des Produkts durch ein nicht mangelhaftes verjährt nach einem Jahr, jedoch darf diese Frist nicht vor Ablauf einer in Satz 1 genannten Frist enden. Innerhalb dieser Frist kann der Kunde vom Kaufvertrag zurücktreten oder eine Forderung auf Preisminderung wegen Produktmangels abgeben. Wünscht der Kunde Ersatz der Ware durch eine mangelfreie oder Beseitigung des Mangels, so beginnt die Frist für den Rücktritt vom Kaufvertrag oder die Abgabe der Preisminderungserklärung mit Ablauf der Frist für den Ersatz des Produkts oder die Beseitigung des Mangels.

5. Reklamationen in bezüglich des Produkt oder die Ausführung des Kaufvertrags können vom Kunden schriftlich an die Adresse des Verkäufers gerichtet werden. (Siehe Vorlage)


6. Der Verkäufer ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Aufforderung, die die Beschwerde enthält, seinen Standpunk zu der Beschwerde bezüglich des Produkts oder der Erfüllung des vom Kunden vorgelegten Kaufvertrags darzulegen.

7. Der Kunde kann beim Verkäufer eine Beschwerde im Zusammenhang mit kostenlosen elektronischen Dienstleistungen des Verkäufers einreichen. Die Beschwerde kann in elektronischer Form an die Adresse shop@agrodoctor.eu gesendet werden. Der Kunde hat der Reklamation eine Beschreibung des Problems beizufügen. Der Verkäufer hat die Reklamation unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen, zu prüfen und dem Kunden zu antworten.

8. Der Verkäufer wendet keine außergerichtliche Streitbeilegung im Sinne des Gesetzes vom 23. September 2016 zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten an.

Artikel 8 - Garantie

1. Vom Verkäufer verkaufte Produkte können durch eine vom Hersteller oder Vertreiber der Produkte gewährte Garantie abgedeckt sein.

2. Bei Produkten, für die eine Garantie gilt, werden Informationen über das Bestehen und den Inhalt der Garantie immer auf der Shop-Website angezeigt.

Artikel 9 - Rücktritt vom Kaufvertrag
  1. Der Kunde, der Verbraucher ist und den Kaufvertrag abgeschlossen hat, kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten.
  2. Die Frist für den Rücktritt vom Kaufvertrag beginnt mit dem Moment, in dem der Kunde das Produkt in Besitz nimmt. Die Erklärung kann auf dem Formular eingereicht werden, dessen Vorlage der Verkäufer auf der Shop-Website zur Verfügung stellt: Rücktrittsformular. Um diese Frist einzuhalten, reicht es aus, vor Ablauf der Frist eine Erklärung abzugeben.
  3. Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag wird der Vertrag so behandelt, als ob er niemals abgeschlossen worden wäre.
  4. Reicht der Kunde die Erklärung zum Rücktritt vom Kaufvertrag ein, bevor der Verkäufer das Angebot des Kunden annimmt, ist das Angebot nicht mehr bindend.
  5. Der Verkäufer hat alle vom Kunden geleisteten Zahlungen einschließlich der Kosten für die Lieferung des Produkts an den Kunden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Eingangs der Erklärung des Kunden zum Rücktritt vom Kaufvertrag an den Kunden zurückzugeben . Der Verkäufer kann die Erstattung der vom Kunden bezahlten Beträge bis zum Erhalt des zurückgesandten Produkts oder bis zur Lieferung eines Nachweises über die Versendung des Produkts durch den Kunden, je nachdem, welcher Fall früher eintritt, zurückhalten.
  6. Wählt der Kunde, der sein Widerrufsrecht ausübt, eine andere als die vom Verkäufer angebotene billigste gewöhnliche Versandart, so ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Kunden die entstehenden Mehrkosten zu erstatten.
  7. Der Kunde hat die Ware unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Rücktritts vom Kaufvertrag an den Verkäufer zurückzusenden. Zur Einhaltung der Frist reicht es aus, das Produkt vor Ablauf dieser Frist an die Adresse des Verkäufers zu senden.
  8. Im Falle des Rücktritts entstehen dem Kunden nur die direkten Kosten der Rücksendung des Produkts.
  9. Wenn das Produkt aufgrund seiner Beschaffenheit nicht per Post zurückgesandt werden kann, informiert der Verkäufer den Kunden über die Kosten der Rücksendung dieses Produkts auf der Shop-Website.
  10. Der Kunde haftet für eine Wertminderung des Produkts die als Folge einer Nutzung über die übliche, zur Bestimmung der Merkmale und  Funktionsweise des Produkts nötige, hinaus geht.
  11. Der Verkäufer erstattet die Zahlung auf die gleiche Art und Weise wie der Kunde, es sei denn, der Kunde stimmt ausdrücklich einer anderen Art der Erstattung zu, die für den Kunden keine Kosten verursacht.
Artikel 10 - Kostenlose Dienstleistungen

1. Der Verkäufer erbringt den Kunden die folgenden kostenlosen elektronischen Dienstleistungen:

a) Kontaktformular;

b) Newsletter;

c) Kundenkontodienst;

d) Meinungen.

2. - Die in Artikel 10.1 genannten Dienstleistungen werden 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erbracht.

3. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Art, Form, Zeit und Methode der Bereitstellung des Zugangs zu einigen dieser Dienste zu wählen und zu ändern, und informiert den Kunden darüber auf eine Weise, die zur Änderung der Bestimmungen geeignet ist.

4. Der Dienst Kontaktformular bedeutet das Senden einer Nachricht über das auf der Shop-Webseite verfügbare Formular an den Verkäufer.

5. Sie können das Kontaktformular für den kostenlosen Service jederzeit abbestellen, indem Sie keine weiteren Anfragen an den Verkäufer senden.

6. Der Newsletter-Service steht jedem Kunden zur Verfügung, der seine E-Mail-Adresse über das vom Verkäufer auf der Shop-Webseite bereitgestellte Registrierungsformular eingibt. Nach dem Absenden des ausgefüllten Anmeldeformulars erhält der Kunde umgehend die Bestätigung des Verkäufers per E-Mail an die im Anmeldeformular angegebene Adresse. Zu diesem Zeitpunkt kommt der Vertrag über die Erbringung elektronischer Newsletter-Dienste zustande. Der Kunde kann zusätzlich während der Registrierung ein relevantes Feld im Registrierungsformular markieren, um den Newsletter-Service zu abonnieren.

7. Der Newsletter ist eine Dienstleistung, mit der der Verkäufer Informationen über neue Produkte oder Dienstleistungen des Verkäufers per E-Mail versendet. Der Newsletter wird vom Verkäufer an alle abonnierten Kunden versandt.

8. Jeder an bestimmte Kunden gerichtete Newsletter enthält folgende Informationen: Angaben zum Absender, ausgefülltes Feld "Betreff" mit Angaben zum Inhalt und Angaben zur Möglichkeit und Art der Abmeldung vom kostenlosen Service-Newsletter.

9. Der Kunde kann jederzeit vom Erhalt des Newsletters zurücktreten, indem er das Abonnement über den Link in jeder E-Mail, die über den Newsletter-Service gesendet wird, kündigt oder ein entsprechendes Feld im Kundenkonto deaktiviert.

10. Der Kundenkontoservice ist nach der Registrierung zu den in den Bestimmungen beschriebenen Bedingungen verfügbar und besteht darin, dem Kunden eine spezielle Rubrik auf der Shop-Webseite zur Verfügung zu stellen, über die der Kunde die bei der Registrierung angegebenen Daten ändern und den Status von neunen sowie die Historie bereits gelieferter Bestellungen verfolgen kann.

11. Der Kunde, der eine Registrierung vorgenommen hat, kann dem Verkäufer einen Antrag auf Löschung des Kundenkontos vorlegen. Wenn er dem Verkäufer einen Antrag auf Löschung des Kundenkontos vorlegt, kann dieses Kundenkonto spätestens innerhalb von 14 Tage nach Einreichung der Anfrage gelöscht werden.

12. Die Dienstleistung "Meinungen" besteht darin, dass der Verkäufer den Kunden mit dem Kundenkonto die Möglichkeit gibt, auf der Shop-Webseite individuelle und subjektive Meinungen des Kunden, insbesondere zu den Produkten, zu veröffentlichen.

13. Es ist jederzeit möglich, sich von der kostenlosen Dienstlestung "Meinungen" abzumelden, indem die Veröffentlichung von Inhalten durch den Kunden auf der Shop-Webseite eingestellt wird.

14. Der Verkäufer ist berechtigt, den Zugriff auf das Kundenkonto und kostenlosen Diensten zu sperren, wenn der Kunde zum Nachteil des Verkäufers oder anderer Kunden handelt, gegen Gesetze oder Vorschriften verstößt. Außerdem rechtfertigten den Zugriff auf das Kundenkonto und kostenlose Dienstleistungen zu sperren folgende Sicherheitsgründe: Überwindung von Sicherheiten der Shop-Website durch den Kunden oder andere Hacking-Aktivitäten. Das Sperren des Zugriffs auf das Kundenkonto und die kostenlosen Dienste aus den oben genannten Gründen gilt für einen Zeitraum, der zur Behebung von Problemen erforderlich ist, die zum Sperren des Zugriffs führen. Der Verkäufer wird den Kunden über die Sperrung des Zugangs zum Kundenkonto und zu kostenlosen elektronischen Diensten per E-Mail informieren, die an die vom Kunden im Registrierungsformular angegebene Adresse gesendet wird.

Artikel 11 - Verantwortung des Kunden im Rahmen der eingestellten Inhalte

1. Durch die Veröffentlichung und Bereitstellung von Inhalten verbreitet der Kunde diese freiwillige. Gepostete Inhalte geben nicht die Meinung des Verkäufers wieder und sollten nicht mit seinen Aktivitäten gleichgesetzt werden. Der Verkäufer ist kein Inhaltsanbieter und die einzige Organisation, die zu diesem Zweck geeignete IKT-Ressourcen bereitstellt.

2. Ein Kunde erklärt, dass:

a) Er berechtigt ist Urheberrechte, gewerbliche Schutzrechte und / oder verwandte Schutzrechte an Werken, Schutzrechtsgegenständen (z. B. Marken) und / oder verwandten Schutzrechten, die von ihm veröffentlichte Inhalte darstellen, zu nutzen.

b) personenbezogene Daten, Bilder und Informationen, die sich auf Dritte beziehen, im Rahmen der in Artikel 10.1 genannten Dienstleistungen rechtlich, freiwillig und mit Zustimmung der Personen, auf die sie sich beziehen, veröffentlicht und verfügbar gemacht wurden;

c) erklärt sich damit einverstanden, dass andere Kunden und der Verkäufer auf die veröffentlichten Inhalte zugreifen, und ermächtigt den Verkäufer, diese gemäß dieser Bestimmungen kostenlos zu verwenden;

d) Er / Sie stimmt der Anpassung der Arbeit im Sinne des Gesetzes über Urheberrechte und verwandte Schutzrechte zu.

 

3. Der Kunde ist nicht berechtigt:

a) im Zusammenhang mit der Nutzung der in Artikel 10.1 genannten Dienste personenbezogene Daten Dritter zu veröffentlichen und Bilder von Dritten ohne die gesetzlich vorgeschriebene Erlaubnis oder Zustimmung Dritter zu verbreiten;

b) im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme der in Artikel 10.1 genannten Dienste Werbe- und / oder Verkaufsförderungsinhalte zu veröffentlichen.

4. Der Verkäufer ist für die vom Kunden eingestellten Inhalte verantwortlich, sofern diese Benachrichtigung gemäß Artikel 12 der Bestimmungen erhält.

5. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten gemäß Artikel 10.1 dürfen Kunden keine Inhalte veröffentlichen, die Folgendes könnten:

a) in böser Absicht veröffentlicht werden, z.B. mit der Absicht, Persönlichkeitsrechte Dritter zu verletzen;

b) Rechte Dritter verletzen, einschließlich der Rechte im Zusammenhang mit dem Schutz von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten, dem Schutz von gewerblichen Schutzrechten, dem Geschäftsgeheimnis oder im Zusammenhang mit Geheimhaltungspflichten;

c) beleidigend sind oder eine an andere Personen gerichtete Bedrohung darstellen oder Vokabular enthalten, das gegen die guten Sitten verstößt (z.B. indem vulgäre Begriffe oder Ausdrücke verwendet werden, die allgemein als beleidigend angesehen werden);

d) den Interessen des Verkäufers zuwiderlaufen;

e) andere Bestimmungen der Verordnung, bewährte Praktiken, geltende Rechtsvorschriften und soziale oder moralische Normen verletzen.

6. Im Falle einer Benachrichtigung gemäß Artikel 12 der Bestimmungen behält sich der Verkäufer das Recht vor, von Kunden im Rahmen ihrer Nutzung der in Artikel 10.1 genannten Dienste eingestellte Inhalte zu ändern oder zu löschen, insbesondere in Bezug auf Inhalte, bei denen auf der Grundlage von Berichten von Dritten oder zuständigen Behörden festgestellt wurde, dass diese einen potenziellen Verstoß gegen diese Vorschriften oder geltende Rechtsvorschriften darstellen. Der Verkäufer kontrolliert die eingestellten Inhalte nicht laufend.

7. Der Kunde ermächtigt den Verkäufer, die vom Kunden auf der Shop-Webseite eingestellten Inhalte kostenlos zu nutzen.

Artikel 12 - Meldung von Bedrohungen und Gesetzesverstößen

1. Wenn ein Kunde oder eine andere Person oder Organisation der Ansicht ist, dass auf der Webseite veröffentlichte Inhalte ihre Rechte, Persönlichkeitsrechte, bewährten Praktiken, Gefühle, Moral, Überzeugungen, Regeln des fairen Wettbewerbs, Know-how, ein gesetzlich geschütztes Geheimnis verletzen, sollten sie dem Verkäufer einen solchen angeblichen Verstoß mitteilen.

2. Der Verkäufer wird, obwohl er über einen mutmaßlichen Verstoß informiert wurde, Maßnahmen ergreifen, die darauf abzielen, verstoßende Inhalte von der Webseite zu löschen.

Artikel 13 - Schutz personenbezogener Daten
  1. Die Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten sind in den Datenschutzbestimmungen festgelegt.
Artikel 14 - Kündigung des Vertrages (gilt nicht für Kaufverträge)
  1. Sowohl der Kunde als auch der Verkäufer können den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen unter Wahrung der Rechte kündigen, die die andere Partei vor Beendigung des oben genannten Vertrags und der nachfolgenden Bestimmungen erworben hat.
  2. Der Kunde, der sich registriert hat, kann den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen kündigen, indem er den Verkäufer mit einem beliebigen Fernkommunikationsmittel auffordert, das Kundenkonto zu entfernen, damit der Verkäufer die Absichtserklärung des Kunden zur Kenntnis nehmen kann.
  3. Der Verkäufer kann den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen kündigen, indem er dem Kunden eine entsprechende Willenserklärung an die vom Kunden bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse sendet.
Artikel 15 - Schlußbestimmungen

1. Der Verkäufer haftet für die Nichterfüllung oder die nicht ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages. Bei Verträgen mit Kunden, die Unternehmer sind, haftet der Verkäufer jedoch nur für vorsätzliche Schäden und im Rahmen der dem Kunden tatsächlich entstandenen Verluste der Unternehmer.

2. Der Inhalt dieser Bestimmungen kann aufgezeichnet werden, indem er gedruckt, auf ein Speichergerät kopiert oder jederzeit von der Shop-Website heruntergeladen wird.

3.Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Kaufvertrag bemühen sich die Parteien um eine gütliche Beilegung. Für die Beilegung von Streitigkeiten aus diesen Bestimmungen gilt das polnische Recht.

4.Der Verkäufer informiert den Kunden, der Verbraucher ist, über die Möglichkeit, außergerichtliche Mittel zur Bearbeitung von Beschwerden und zur Verfolgung von Ansprüchen einzusetzen. Die Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren sind am eingetragenen Sitz oder auf den Websites von Stellen verfügbar, die zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten befugt sind. Dies können insbesondere Bürgerbeauftragte oder Provinzinspektoren der Gewerbeaufsicht sein, deren Liste auf der Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz abrufbar ist.

5.Der Verkäufer weist darauf hin, dass auf http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Online-Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern auf EU-Ebene (OS-Plattform) vorhanden ist.
Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen zu ändern. Alle Bestellungen, die vom Verkäufer vor Inkrafttreten der neuen Bestimmungen angenommen wurden, werden auf der Grundlage der Bestimmungen geliefert, die zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden bei Strona 15/16 gültig sind. Das geänderte Reglement tritt innerhalb von 7 Tagen ab dem Datum seiner Veröffentlichung auf der Shop-Website in Kraft. Der Verkäufer informiert den Kunden 7 Tage vor Inkrafttreten der neuen Bestimmungen per E-Mail über die Änderung der Bestimmungen, einschließlich eines Links zum Inhalt der geänderten Bestimmungen. Akzeptiert der Kunde den neuen Inhalt des Reglements nicht, hat der Kunde den Verkäufer über diesen Umstand zu informieren, wodurch der Vertrag gemäß den Bestimmungen von Artikel 14 gekündigt wird.

6.Die Verordnung tritt am 25.05.2018 in Kraft.